Freie Trauung Anja Fünfer

Hochzeitsrednerin – Anja Fünfer

 

Wie kam es dazu, dass Sie nun als Hochzeitsrednerin tätig sind?

Über die Arbeit als Pädagogin habe ich Ralf kennengelernt. Als er mir leidenschaftlich von seiner Tätigkeit als Hochzeitsredner erzählte, war ich schon sehr begeistert. Da ich es mir ebenfalls vorstellen konnte, Paare auf Ihrem Weg in die Ehe zu begleiten, haben wir vereinbart, dass ich bei einer seiner freien Trauungen zusehen kann. Danach war ich wirklich Feuer und Flamme. Als Gast auf standesamtlichen als auch kirchlichen Trauzeremonien habe ich meist die persönliche Note vermisst. Daher war ich bei Ralfs Freier Trauung fasziniert, dass eine Hochzeit derart individuell sein und das Paar in all seinen Facetten widerspiegeln kann. Angesteckt von Ralfs Begeisterung habe ich dann kurz darauf angefangen, als Hochzeitsrednerin zu arbeiten.

Worin sehen Sie die Vorteile einer freien Trauung und worauf legen Sie ganz persönlich viel Wert, wenn Sie ein Paar trauen dürfen?

Der Vorteil einer solchen Trauung ist ja bereits im Begriff enthalten: das Paar ist in jeglicher Hinsicht frei und kann seine eigenen Vorstellungen und Wünsche – unabhängig von jeglichen Vorgaben – frei entfalten. Ob Zeit, Ort, Verwendung von symbolischen Elementen, Texten oder Liedern – jeder Aspekt der Zeremonie kann vom Brautpaar individuell entschieden werden. Die Hochzeitsrede wird in besonderem Maße persönlich, da der Hochzeitstheologe das Brautpaar sehr gut kennenlernt. Dadurch entsteht eine Zeremonie, welche einzigartig ist und stets genau auf das Paar abgestimmt ist.

 

Was fällt Ihnen spontan ein, wenn man Sie nach dem schönsten Moment einer Ihrer Trauungen fragt?

Das lässt sich gar nicht so einfach beantworten, da jede der Trauungen ein besonderes Highlight hatte. Für mich ist der schönste Moment einer jeden Zeremonie jedoch immer der Moment, in dem sich Braut und Bräutigam das Ja-Wort geben und einander küssen. In den Augen des Brautpaares lassen sich so viel Liebe, Glück und Vorfreude auf das gemeinsame Leben ablesen. Dieser Moment ist und bleibt bei jeder Trauung magisch.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Für die Zukunft wünsche ich mir, noch viele weitere Paare auf ihrem Weg in ihr gemeinsames (Ehe-)Glück begleiten zu dürfen.

Was können Sie allen Paaren mit auf den Weg geben, die kurz vor einer Hochzeit stehen?

Immer Ruhe bewahren, regelmäßig innehalten und sich auf das Wesentliche besinnen! Natürlich geht es um den schönsten Tag Ihres Lebens – Perfektion ist aber nicht alles. Schieben sie Ihren Perfektionismus ruhig mal zur Seite während all der Planung und dem Streben nach „dem perfekten Tag“ und denken Sie daran, worum es an Ihrem Hochzeitstag wirklich geht: Um Sie und Ihre Liebe zueinander. Machen Sie sich im Vorhinein nicht nervös, denn der Tag wird wunderschön und einzigartig sein – auch wenn manches vielleicht nicht ganz so läuft wie geplant. Bleiben Sie deshalb entspannt und genießen Sie jeden Augenblick in vollen Zügen – einfach so wie er ist!

Sie wünschen sich eine persönliche und einzigartige Hochzeit?