freie trauung ralf Elcheroth

Hochzeitsredner – Ralf Elcheroth

 

Wie kam es dazu, dass Sie nun als Hochzeitsredner tätig sind?

Mit freien Zeremonien allgemein kam ich leider durch einen sehr traurigen Anlass in Berührung: Ich gestaltete die Trauerfeier für eine Freundin.

Da meine Worte die Anwesenden emotional bewegt hatten, folgten dann Anfragen für Freie Hochzeiten aus dem Freundeskreis. Diese freien Trauungen waren auch für mich neue und unfassbare Erlebnisse und mir wurde klar, dass ich damit nie wieder aufhören kann. Ehe ich mich versah hatte ich also von April bis Oktober jeden Samstag mindestens eine Hochzeit. Und was blieb mir da noch anderes übrig? Ich wurde Hochzeitsredner.


Worin sehen Sie die Vorteile einer freien Trauung und worauf legen Sie ganz persönlich viel Wert, wenn Sie ein Paar trauen dürfen?

Nur bei einer freien Trauung gibt es keine Vorgaben für den Ablauf. Allein das ist schon ein großer Vorteil. Doch noch wundervoller ist die persönliche Note, die man der Zeremonie dadurch verleihen kann.

Bei meinen freien Trauungen philosophiere ich nicht über die Ehe oder gebe ungefragt gute Ratschläge. Ich spreche nur über das Brautpaar – ihre gemeinsame Geschichte, ihr erster Kuss, ihre Wünsche an die Zukunft und vieles mehr. Und sogar wie sie sich streiten kann in meiner Rede auftauchen.

Mein Ziel ist es, das Brautpaar in ihrer Liebe darzustellen. Und wenn die Gäste mich dann nach einer Trauung fragen: „Ralf, wie lange kennst du die beiden eigentlich schon?“, ist das das größte Lob für mich.


Was fällt Ihnen spontan ein, wenn man Sie nach dem schönsten Moment einer Ihrer Trauungen fragt?

Spontan fällt mir kein „schönster Moment“ ein. Aber sicherlich gibt es Hochzeiten, die eher in Erinnerung bleiben als andere.

So erinnere ich mich zum Beispiel gerne an eine Hochzeit, die im Gebirge stattfand. Die ganze Hochzeitsgesellschaft musste erst einige Kilometer wandern, um den für die Trauung gewählten Ort zu erreichen. Und dann begann es auf dem Weg auch noch zu regnen. Sie meinen, die Stimmung war dann im Eimer? Nein, ganz im Gegenteil. Die Freie Trauung fand unter einem Baum statt und es war einfach wundervoll.

Auch meine erste gleichgeschlechtliche Trauung ist mir sehr stark in Erinnerung geblieben. Gerade dabei wurde mir damals klar, warum ich Hochzeitsredner sein möchte: Jeder muss die Möglichkeit haben, in einer schönen Zeremonie seine Liebe zu feiern.


Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Viele weitere tolle Paare, die ich ein Stück auf ihrem Weg begleiten darf.


Was können Sie allen Paaren mit auf den Weg geben, die kurz vor einer Hochzeit stehen?

Häufig sind die Vorbereitungen sehr stressig und können durchaus für Spannungen in der Beziehung sorgen. Paare sollten versuchen, in dieser Zeit möglichst viel miteinander zu reden, da in der Planung schnell nur eine Meinung berücksichtigt wird und der andere sich übergangen fühlt.

Allgemein kann man die Hochzeitsplanung mit der Planung eines gemeinsamen Urlaubs vergleichen. Schließlich soll die Hochzeit fantastisch werden – genauso wie jeder gemeinsame Urlaub.

Datenschutzerklärung zur Verarbeitung Ihrer Daten

Datenschutzinformationen:

Alle bisher angegebenen Daten werden streng vertraulich behandelt. Weiterführende persönliche Informationen werden lediglich für Rückfragen zur Ihrer Anfrage verwendet. Wir verarbeiten Ihre Daten ansonsten nicht weiter. Sie erhalten von uns keinerlei Werbemails. Ihre Daten werden nach Abschluss des Auftrages und der Begleichung unserer Rechnung gelöscht. Weitere Informationen zu unserem Datenschutz. Sollten Sie diesen Bestimmungen nicht zustimmen wollen oder haben weitere Fragen hierzu kontaktieren Sie uns bitte unter den Kontaktinformationen auf unserer Seite.