freie trauung susanne_killian-150x150

Hochzeitsrednerin – Susanne Killian

 

Wie kam es dazu, dass Sie nun als Hochzeitsrednerin tätig sind?

Ich war Gast auf einer Hochzeit mit freier Trauung und war von der persönlichen Zeremonie begeistert. Beim Nachmittagskaffee kam ich dann mit Susanne aus Ralfs Team ins Gespräch. Sie hatte die Trauung gehalten und erzählte mir enthusiastisch von den Hochzeitsrednern.
„Das ist genau dein Ding“, sagten meine Freunde und ich begann zu grübeln.
In meinem Beruf als PR-Manager schreibe und halte ich oft Reden und konnte schon einige Erfahrungen sammeln. Da die Themen aber oft sehr technisch sind, stellte ich es mir umso schöner vor, ein Paar bei seinem Start in ein neues, gemeinsames Leben zu begleiten. Die Möglichkeit, Herzen zu berühren und einen Beitrag zu leisten, um die Trauung zu etwas ganz Besonderem zu machen – Je länger ich darüber nachdachte, desto mehr stand für mich fest: „Das möchte ich machen!“
Natürlich ist das eine herausfordernde Aufgabe, aber ich finde es zugleich sehr spannend und es macht immer wieder aufs Neue Spaß.


Worin sehen Sie die Vorteile einer freien Trauung und worauf legen Sie ganz persönlich viel Wert, wenn Sie ein Paar trauen dürfen?

Jedes Paar ist anders und jede Beziehung hat ihre ganz eigene Geschichte. Somit lässt sich auch nicht jedes Paar in die gleiche Schublade stecken. Während bei einer kirchlichen Trauung oft Kompromisse eingegangen werden müssen, kann eine freie Zeremonie individuell auf die Bedürfnisse des Brautpaares abgestimmt werden. Hier kann sich das Paar ganz frei und kreativ bewegen und seine ganz eigenen Wünsche in die Tat umsetzen.
Sei es eine Freie Trauung in Mundart, ein ganz persönlicher Text oder ein individuelles Treueritual –hier komme ich ins Spiel. Mir ist es wichtig, das Paar kennenzulernen und mich gut auf die Trauung vorzubereiten. Ich bin Berater und Ansprechpartner für das Brautpaar. Für mich geht es vor allem darum, in die Beziehung einzutauchen und so herauszufinden, was sie einzigartig macht und welche Zeremonie zu den Beiden passt. Mein Ziel ist es, für das Paar und die Gäste eine Trauung zu kreieren, die sie besonders berührt und an die sich immer wieder gern zurückerinnern.


Was fällt Ihnen spontan ein, wenn man Sie nach dem schönsten Moment einer Ihrer Trauungen fragt?

Jedes Paar und jede Freie Trauung ist neu und anders, daher könnte ich keinen speziellen Moment herausheben. Was ich aber immer wieder besonders finde, ist der Augenblick, wenn die Aufregung der Liebe weicht, sich das Paar ansieht und ganz bewusst „Ja“ zueinander sagt.
Dann werden die Gefühle spürbar. Wenn ich dann mit meinen Worten noch für die eine oder andere Freudenträne bei Paar und Gästen sorgen kann, ist das ein besonders schönes Kompliment.


Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Wenn man derzeit die Nachrichten hört, fragt man sich oft: „In was für einer Welt leben wir?“ Umso schöner finde ich es, wenn dann zwei Menschen das Glück und die Liebe finden. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass noch viel mehr Menschen ihr Herz öffnen und mit Liebe, Toleranz und Respekt einander begegnen.


Was können Sie allen Paaren mit auf den Weg geben, die kurz vor einer Hochzeit stehen?

Liebes Brautpaar, lasst euch nicht stressen und redet Tacheles! Eine Hochzeit zu planen ist anstrengend und nervenaufreibend, daher ist es umso wichtiger, sich aufs Wesentliche zu besinnen: eure Wünsche und Gefühle. Das ist EUER Tag und so geht es nicht darum, Andere glücklich zu machen, sondern was euch wichtig ist! Seid daher ehrlich zueinander und klärt eure Vorstellungen und Erwartungen.
So bleiben keine Wünsche auf der Strecke, ihr fühlt euch beide wohl und könnt diesen tollen Tag in vollen Zügen genießen.

Ihre Anfrage bei Freie-Trauung-Elcheroth