freie trauung willy dellkamm

Hochzeitsredner – Willy Dellkamm

 

Wie kam es dazu, dass Sie nun als Hochzeitsredner tätig sind?

Aufgrund meiner katholischen Erziehung fand meine erste Eheschließung natürlich in der Kirche statt. Für meine zweite Ehe war dieser Weg jedoch verschlossen. So blieb nur der bürokratische Gang zum Standesamt, der mit einer wirklichen Hochzeit eher weniger zu tun hat. Doch schließlich kam meine jetzige Frau auf die Idee, einen freien Theologen zu engagieren.

Nach der ersten Kontaktaufnahme mit den Elcheroth Hochzeitsrednern bemerkte ich bei den Vorgesprächen sofort die sehr persönlichen und individuellen Gestaltungsmöglichkeiten einer freien Hochzeitszeremonie. Bei der Trauung selbst lief alles wie geplant ab. Doch einen Unterschied zu unserer Vorstellung gab es: Die Zeremonie war durch die persönliche Ansprache noch ergreifender und emotionaler als wir uns das je hätten vorstellen können. Alle unsere Gäste waren durchweg begeistert.

Einige Tage darauf wusste ich: Das ist meine Berufung. Diesen festlichen Akt wollte ich unbedingt selber zelebrieren. Dieses einzigartige Gefühl unter erwartungsvollen Menschen zu erzeugen und mit persönlichen Worten zu ergänzen ist genau mein Ding. So bin ich nun seit Jahren mit viel Erfahrung und Leidenschaft in Sachen Hochzeit unterwegs.


Worin sehen Sie die Vorteile einer freien Trauung und worauf legen Sie ganz persönlich viel Wert, wenn Sie ein Paar trauen dürfen?

Die Vorteile einer freien Trauung sind sehr umfangreich, da wir an keinerlei Vorgaben gebunden sind. Wir können zum Beispiel frei planen, wann, wo und um welche Zeit Sie heiraten möchten.

Ich lege persönlich viel Wert auf eine gute Vorbereitung, denn das ist die Basis für eine gelungen Hochzeit. Für mich ist es ein großer Vertrauensvorschuss, wenn sich mir ein Paar anvertraut. Deswegen versuche ich alles, um die Vorstellungen des Paares umzusetzen – und so wird jede Trauung zu einem ganz besonderen Zeremoniell.


Was fällt Ihnen spontan ein, wenn man Sie nach dem schönsten Moment einer Ihrer Trauungen fragt?

Für mich sind die schönsten Impressionen bei einer Trauung immer wieder die freudestrahlenden Augen während des Ringtausches, dem Ja-Wort oder der Erklärung zu Mann und Frau. In diesen Momenten spürt man regelrecht Zuneigung und Lebensfreude in der Luft.


Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Dass ich diese schönen glücklichen Momente weiterhin mit vielen Paaren und noch möglichst lange erleben darf.

Was können Sie allen Paaren mit auf den Weg geben, die kurz vor einer Hochzeit stehen?
Fangen Sie rechtzeitig mit der Planung an.

Wählen Sie Ihren Redner sorgfältig aus und vereinbaren Sie ein unverbindliches Treffen vorher, nicht, dass Ihr schönster Tag zu einem Reinfall wird. Und ich kann Ihnen noch einen Rat geben: Ihr Bauchgefühl trifft meist die bessere Entscheidung als Ihr Portemonnaie.

Legen Sie sich außerdem nicht unbedingt auf einen Samstag fest. Der Freitag bringt viele Vorteile mit sich: Location und Standesamt haben noch Termine frei. Und nach der Feier kann man sich samstags noch einmal mit den Gästen, die übernachtet haben, zusammensetzen und alles Revue passieren lassen, bevor alle die Heimreise antreten.

Sie wünschen sich eine persönliche und einzigartige Hochzeit?

 

Besuchen Sie uns auf Facebook: